transform your body

ÜBERSICHT:

  • Wie lange und wie viel muss ich trainieren?
  • Muss ich meine Ernährung umstellen? -> Ernährungstipps
  • Wann sehe ich meine ersten Ergebnisse?
  • Wieso hat es bisher nicht geklappt?

Wie lange und wie viel muss ich trainieren? (Zeitrahmen)

Da wir zu Hause trainieren können sowie an jedem anderem beliebigen Platz auch, reichen ganze 12 Minuten täglich völlig aus, um den Stoffwechsel ordentlich anzukurbeln, Fett zu verbrennen und Muskelmasse aufzubauen. Desto öfter man dies in der Woche macht, desto besser für deine Gesundheit und deine Figur. Wir wollen nicht ewige zwei- stündige  Marathoneinheiten im Fitnessstudio verbringen. Für einen athletischen Körper und dem Aussehen, dem alle am Strand hinterher schauen, reichen die Bodyweight- Übungen ein Mal am Tag völlig aus.

 

Muss ich meine Ernährung umstellen? Und in wie fern?

Da ich nicht weiß, wie du dich bereits vorher ernährt hast, kann ich dir keine perfekt auf dich abgestimmte Antwort geben. Allerdings kann ich vergewissern, dass es sich hauptsächlich um die aufgenommene Energiebilanz handelt. Deinen täglichen Energieverbrauch kannst du ganz einfach mit einem dafür vorgesehenen Rechner bestimmen lassen. Wenn du nun sauber und langfristig und vor allem gesund abnehmen wollen, solltest du mit einem Kalorindefizit pendeln. Sprich. Einmal 300kacl weniger, einmal 200kacl, einmal 500kacl usw. Dadurch gewöhnt sich der Körper nicht an das Kaloriendefizit und es kann nicht zu dem alt bekannten „Jojo-Effekt“ kommen. Wenn du aber bereits vorher schon nur (ungefähr) ihren täglichen Tagesbedarf mit deiner Nahrungsaufnahme gedeckt hast, dann reicht es, das tägliche 12 minütige Training von Karla zu absolvieren, um in ein Defizit zu kommen.

Wenn du keine Lust darauf hast, Kalorien zu tracken, hierfür gibt es Apps und Tools die dies stark vereinfachen oder du hältst dich einfach an die Grundregel: 2-2,5 Gramm Eiweiß/kg Körpergewicht, 1,5-2 Gramm Kohlenhydrate/kg Körpergewicht und 1 Gramm Fett/kg Körpergewicht. Spezielle Diäten wie Low Carb sind für den Alltagsathleten nicht von Nöten. Als kleiner Tipp hier noch, wenn du trotzdem eine großes Volumen an Kohlenhydraten essen wollen: Nimm viel Gemüse, besonders Brokolie zu dir, da du dadurch extrem viele Micronährstoffe wie Vitamine zu sich nehmen. Und NEIN, so viel Eiweiß ist nicht schädlich. Studien ergaben, dass erst diverse Mengen von 4,5-5, wenn überhaupt schädlich sein können. Eiweiß beugt sogar Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck vor! Lesen sie hier.

Nun wäre es natürlich aber trotzdem von Vorteil, wenn du dich nicht nur von McDonalds ernährst, sondern gesunde Kohlenhydrate wie Reis und gute Fette wie Olivenöl zu dir nimmst. Teile dein tägliches Essen am besten auf mindestens 3 Mahlzeiten auf und trinken bestmöglich 3 Liter, so regst du ebenfalls deinen Stoffwechsel an. Eine Eiweißreiche und ausgewogene Ernährung ist ebenfalls vorteilhaft, jedoch als Anfänger und für einen grundlegenden attraktiven Körper, welcher keinem Bodybuilder ähnelt nicht zwingend notwendig. Es wäre allerdings besser, da Eiweiß vom Körper zum Muskelaufbau als auch zum Muskelschutz in einem Kaloriendefizit verwendet wird. Es ist für den Körper einfach intelligenter Fett anstatt Muskeln in einem Defizit abzubauen, da Muskeln anders als Fett mehr Energie verbrauchen. Dies können wir nur mit den richtigen Signalen unterbinden, welche wir dem Körper geben.

Wenn wir nun genügend Eiweiß aufnehmen, stellen wir sicher, dass der Körper Fett und keine Muskeln abbaut, um seinen täglichen Energiebedarf zu decken. 2 Gramm Eiweiß oder mehr pro kg Körpergewicht sollten für einen ausreichenden Muskelschutz sorgen. Stell dir mal vor, dein Körper bekommt bei dem Kaloriendefizit kein Signal zum Muskelerhalt. So baut er zuerst deine Muskeln und erst dann das Fett ab. Dies hat zur Folge, dass du Cellulite bekommen und weniger Kraft im Alltag haben wirst. Genau das Gegenteil von dem, was du willst, wie das Bauchfett und den Hüftspeck loswerden, sowie schlanke Beine zu bekommen und eine stabile Rumpfmuskulatur aufzubauen.

Erinnere dich IMMER daran: Wir/Du wollen nicht “abnehmen“. Wir/Du wollen Fett verlieren!!!!

In anderen diversen und unseriösen Abnehmprogrammen verlierst du vielleicht durch falsches Training und vor allem durch die falsche Ernährung viel Gewicht, allerdings setzt sich dieses meist zu 95% aus Muskeln, und Wasser zusammen. Optisch wird es aber immer schlechter.

 

Wann sehe ich meine ersten Ergebnisse?

Bereits nach einer Woche sind die ersten Veränderungen sichtbar, bei nur 12 Minuten am Tag!!

Sei shredded!

Hier geht es zum geheimen Tipp, wie du in nur 2 Wochen das bestmögliche aus dir heraus holst!

 

Wieso hat es bisher nicht geklappt?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, warum es bisher nur wenige bis gar keine Erfolge bei deinen körperlichen Zielen gegeben hat. Entweder stimmt die Ernährung absolut gar nicht, wenn du jeden Tag Burger essen und Alkohol trinkst, du haben es nicht durchgezogen, oder du hast entweder nicht effektiv genug, oder ja auch das ist möglich „zu viel“ trainiert. Aber keine Sorge. Karla wird dir einen Weg zeigen, wie du garantiert keine Fehler mehr machst.

 

Das Workout für deine Bikinitransformation!
Menü
Advertisment ad adsense adlogger